RÜBOGEN feiert Grundsteinlegung

BPD feiert die Grundsteinlegung für das Neubauprojekt RÜBOGEN in Essen-Rüttenscheid. Neben den Erwerbern und Projektbeteiligten nahmen auch Oberbürgermeister Thomas Kufen und Stadtdirektor Hans-Jürgen Best an den Feierlichkeiten für die 100 Eigentumswohnungen teil.

"Das neue Wohnprojekt zwischen Hertha- und Gummertstraße ist auch hinsichtlich Architektur und städtebaulicher Einbindung, ein Kleinod in Bestlage Essens", sagt Joachim Siepmann, Niederlassungsleitung BPD Region NRW. "Besonders freuen wir uns über die zahlreichen Nachbarn und Erwerber, die sich für die Veranstaltung extra Zeit genommen haben", fügt Siepmann hinzu.

Zeitkapsel mit Erinnerungen der Erwerber
Die neuen Wohnungseigentümer hatten zu Beginn der Veranstaltung die Möglichkeit, kleine persönliche Erinnerungen, in einer Zeitkapsel zu hinterlegen, die mit einem symbolischen Akt versenkt wurde. So sammelten sich in dem rund ein Meter langen Rohr liebevoll gestaltete Briefe, Fotos und ein extra für den Anlass gravierter Stein. Einer der Erwerber schickte bereits vorab seine persönliche Erinnerung, da er selbst an der Veranstaltung leider nicht teilnehmen konnte.

Bei Fertigstellung des Gebäudes wird eine kleine Tafel in der Tiefgarage die Stelle markieren, an der die Zeitkapsel liegen wird. 

Über das Projekt
Der Rübogen umfasst insgesamt 100 Eigentumswohnungen zwischen 2 bis 4 Zimmern. Die jeweiligen Mehrfamilienhäuser sind bogenförmig angeordnet und befinden sich in direkter Nachbarschaft zur beliebten Rüttenscheider Straße. Daher rührt auch der Projektname „Rübogen“. 80 Prozent der Wohnungen sind bereits verkauft. BPD realisiert bis 2021 eine neue Wohnfläche von rund 9.600 Quadratmetern.